Aartal

Diskussion um Umgehung hält an

Lutz Nink vom Landesbetrieb Mobilität berichtete im VG-Rat über die aktuelle Planung. Die Varianten V und IV werden definitiv nicht weitergeplant - die beiden Trassen sind mit mehr als 50 Millionen Euro zu teuer. Durch die Beschlüsse der Ortsgemeinden, die die teuren Varianten als beste Lösung definieren, sei die weitere Planung der Varianten I bis IV jedoch auf Eis gelegt, solange die Gemeinderäte ihre Beschlüsse nicht ändern.

Ver√∂ffentlichungsdatum: 
02.09.2011
PDF-File: 
Zeitung: 
RLZ

Entlastung darf nicht zur Belastung werden

Zwei Stunden Bürgerinformation zeigten einmal mehr: Befürworter und Gegner der Aarumgehung sind in ihren Argumenten ähnlich weit auseinander wie die Trassenwünsche der Ortsräte und die Vorstellungen des Bundesverkehrsministeriums.

Ver√∂ffentlichungsdatum: 
18.03.2011
PDF-File: 
Zeitung: 
NNP

Diskussion um Aarumgehung spitzt sich zu

Auf der Informationsveranstaltung von "Ja zur Aar" führten neue Fakten zur Umweltverträglichkeit sowie von "Ja zur Aar" vorgelegte Lösungsvorschläge zu heftigen Wortgefechten zwischen Befürwortern und Gegnern.

Ver√∂ffentlichungsdatum: 
18.03.2011
PDF-File: 
Zeitung: 
RLZ

Informationsveranstaltung von "Ja-zur-Aar"

Der Verein "Ja-zur-Aar", der sich gegen die geplante Umgehungsstraße B54 Flacht/Niederneisen engagiert, lud alle Mitglieder und Interessierten zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung am 16. März 2011 ein.

Auf dem Programm standen neue Informationen ais der fortgeführten Umweltverträglichkeitsstudie, eine Diskussion der Maßnahmen zur Entlastung der Anwohner an der B 54, Aktuelles zum Thema "Brummipiste", die Vorstellung der Direktkandidaten zur Landtagswahl sowie eine allgemeine Fragestunde.

BIO gegen Nachtfahrverbot

Der Sprecher der BIO reagiert verärgert auf die jüngsten Vorschläge von "Ja zur Aar" zur Beruhigung des Verkehrs. Das vorgeschlagene Nachtfahrverbot für LKW gefährde Arbeitsplätze und koste Steuereinnahmen. Für die Wirtschaft sei eine vernünftige Verkehrsinfrastruktur immens wichtig.

Ver√∂ffentlichungsdatum: 
07.01.2011
PDF-File: 
Zeitung: 
NNP

"Ja zur Aar" pocht auf Alternativen

Der Verein "Ja zur Aar" fordert, die Diskussion um die Alternativen zur Aartal-Umgehung sachlich und effektiv weiterzuführen. Maßnahmen wie geschwindigkeitsgeregelte Ampeln, Fahrverbote, Flüsterasphalt oder die Reaktivierung der Aartalbahn seien Maßnahmen, die schnell zu einer Entlastung führen können.

Ver√∂ffentlichungsdatum: 
24.12.2010
PDF-File: 
Zeitung: 
NNP

Richtige Experten zu Flüsterasphalt fragen

Die lärmmindernde Wirkung von Flüsterasphalt ist, anders als vom LBM behauptet, erwiesen und durch Studien belegt. Bevor Millionen in der Landschaft verbaut werden, sollten Fakten von echten Experten auf den Tisch.

Ver√∂ffentlichungsdatum: 
17.12.2010
PDF-File: 
Autor: 
Carsten Jansing

Gemeinsam nach einer verträglichen Lösung suchen

Die Gemeinderatssitzung offenbarte, wie der LBM mit Offenheit und Transparenz umgeht. Aussagen des LBMs waren offentsichtlich falsch, und die Ablehnung einer neuen Kosten-Nutzen-Rechnung verhindert die objektive Beurteilung der Trasse. Der LBM benutzt zudem offensichtliche Verheimlichungstaktiken, um den Bürgern vorliegende Informationen vorzuenthalten.

Ver√∂ffentlichungsdatum: 
31.12.2010
PDF-File: 
Autor: 
Armin Hillingshäuser

Diskussion sachlich führen

Die Aussagen des Vorsitzenden der B.I.O. entsprechen nur bedingt den Tatsachen, der Glaube an die teilweise nachweislich falschen Aussagen des LBMs ist naiv. Die einseitige Sichtweise ist der Sache nicht dienlich und verhindert eine schnelle Lösung des Problems.

Ver√∂ffentlichungsdatum: 
30.12.2010
PDF-File: 
Autor: 
Uwe Pohl, Mitglied "Ja-zur-Aar e.V."

Zündstoff an Rhein und Aar

Zwei -miteinander zusammenhängende- Verkehrsprojekte sorgen derzeit im nördlichen Rheinland-Pfalz für Diskussionen. Sowohl um die Mittelrheinbrücke als auch die Aartal-Umgehung wird heftig gestritten, die geschätzten Kosten laufen aus dem Ruder und die Sinnhaftigkeit der Maßnahmen wird bezweifelt.

Ver√∂ffentlichungsdatum: 
29.12.2010
PDF-File: 
Zeitung: 
RLZ
Inhalt abgleichen